Eine Nacht am Ben Lomond

english version

Irgendwie lief alles mal wieder anders – wie so oft schon hier. Ein 4 Tage gutes Wetter Fenster wollte ich ursprünglich dazu nutzen, den Gillespie Circuit zu laufen. Dabei sollte ich mit einem kleinen Flugzeug in die Siberia Valley gebracht werden und dann meinen Weg über den Pass wieder raus finden. Also alles gepackt, alles vorbereitet, voller Spannung den Flug begonnen, in die kleine Cesna gepackt auf einen Notsitz. 2 Landeversuche später, schaute der Pilot nur nach hinten und schüttelte mit seinem Kopf. Der Wind war zu stark zum Landen und das Flugzeug wurde extrem durchgeschüttelt. Naja, wieder zurück nach Wanaka – und nun?! Da sitze ich mit gepackten Rucksack, Essen für 4 – 5 Tage und war erstmal enttäuscht.
Continue reading Eine Nacht am Ben Lomond

Advertisements

Best of the Rest

english version

Gutes Internet ist in Neuseeland selten. Ebenso selten wie eine Steckdose. Beides brauche ich um auch nur ansatzweise anständig Bilder zu bearbeiten oder einen Post zu schreiben. Nun hab ich beides – es regnet und ich kann sogar auf einer Couch sitzen! Deshalb hier ein paar Bilder, die in der Eile der vorherigen Beiträge etwas untergegangen sind, bzw. noch nicht bearbeitet waren.
Continue reading Best of the Rest

Skipper’s Canyon

english version

Mit einem Allrad Jeep durch einen Canyon über Stock & Stein und entlang einer der gefährlichsten Straßen Neuseelands fahren – klingt gut oder? ;) Die “Straße” (mehr ein Feldweg) ist zwar öffentlich zugänglich, jedoch darf sie nur mit bestimmten Versicherungen befahren werden. Der Jeep von meinem Guide – der die Straße übrigens im Schlaf fahren könnte – hat gerade so Platz auf der Straße. Es passt immer nur ein Auto drauf und wird über eine große Strecke auf der einen Seite von steil aufragenden Klippen, auf der anderen Seite von einem teilweise mehrere hundert Meter tiefen Abhang begrenzt. Continue reading Skipper’s Canyon

Lake Wakatipu | Sternenklare Nacht & Sonnenaufgang

english version

Nachdem es ganzen Tag wie in Strömen regnete, klarte der Himmel abends schließlich auf und wir gingen zum See runter, um die Sterne zu sehen. Es war Wahnsinn! Kein Vergleich zu dem in Europa. Die Sterne funkeln und blitzen, leuchten so stark wie ich es noch nie erlebt habe. Selbst die Milchstraße sieht man mit bloßem Auge! Das ganze wird dann noch spektakulärer durch die Restsonne, welche den Horizont lila-rot einfärbt. Continue reading Lake Wakatipu | Sternenklare Nacht & Sonnenaufgang