Eine Nacht am Ben Lomond

english version

Irgendwie lief alles mal wieder anders – wie so oft schon hier. Ein 4 Tage gutes Wetter Fenster wollte ich ursprünglich dazu nutzen, den Gillespie Circuit zu laufen. Dabei sollte ich mit einem kleinen Flugzeug in die Siberia Valley gebracht werden und dann meinen Weg über den Pass wieder raus finden. Also alles gepackt, alles vorbereitet, voller Spannung den Flug begonnen, in die kleine Cesna gepackt auf einen Notsitz. 2 Landeversuche später, schaute der Pilot nur nach hinten und schüttelte mit seinem Kopf. Der Wind war zu stark zum Landen und das Flugzeug wurde extrem durchgeschüttelt. Naja, wieder zurück nach Wanaka – und nun?! Da sitze ich mit gepackten Rucksack, Essen für 4 – 5 Tage und war erstmal enttäuscht.
Continue reading Eine Nacht am Ben Lomond

Advertisements

Mt. Armstrong | Brewster Hut

english version

Nachdem es mir wieder bisschen besser ging, machte ich mich auf an die Westküste – ich musste aus der Bude raus. Zudem war gutes Wetter für die Gegend dort gemeldet und ich wollte noch ein paar Wanderungen machen. Also erst einmal bis nach Franz Josef, wo ich im fast verlassenen YHA Hostel untergekommen bin. Dabei hatte ein ganzes 5 Bett Zimmer für mich alleine – Luxus pur! Was ein Unterschied noch zu Januar, wo das Dorf fast aus allen Nähten platzte und tausende an Busse jeden Tag ankamen. Echt schick hier in der Nebensaison!
Continue reading Mt. Armstrong | Brewster Hut

Wanaka

english version

Knapp über drei Wochen war in Wanaka. Zwei davon krank. Irgendwie war der April nicht mein Monat… Nach Roy’s Peak konnte ich kaum laufen. Mein Fuß war um das doppelte angeschwollen und mir gings mies. Dann gerade wieder gesund geworden wollten Felix und ich uns eigentlich zu einem Hike im Mount Aspiring Nationalpark aufmachen, da zog eine Schneefront über die Alpen hinweg und machte uns erstmal einen Strich durch die Rechnung. Paar Tage später, alles war gepackt, das Wetter war top und wir waren bereit – da fings bei mir an. Magenschmerzen, Übelkeit und Fieber. Na super!
Continue reading Wanaka

Wanaka | Mt. Roy bei Nacht

english version

Neuer Blogeintrag – neuer Berg! Wobei nicht so ganz neu. Tatsächlich war ich schon mal im November auf dem Mt. Roy, allerdings nur in Form einer Tageswanderung. Daraus sollte jetzt eine Übernacht Wanderung werden. Zusammen mit Anna, Felix und Shaun brach ich gegen Nachmittag auf, das Ziel: Die Nacht auf dem Gipfel zu campen. Wie es sich herausstellte wurde diese Tour zu eine der Besten bisher. Ebenso wegen den Leuten mit denen ich oben war, aber auch wegen einer atemberaubenden Landschaft, die in der letzten und in der ersten Stunde des Tages noch spektakulärer wurde, wie angenommen!
Continue reading Wanaka | Mt. Roy bei Nacht

Allein auf einem Gipfel

english version

Die Gegend um Mount Cook begeistert mich schon seit meinem ersten Besuch dort, weshalb es mich dort immer wieder hin zurücktreibt. Das Tal umrundet von Gletschern, rauhen Bergspitzen und diese Farbvielfalt ist einfach einzigartig! Als ich die letzten Tage dort war, bin ich mit einem anderen Ziel hingegangen: Ich wollte eine Nacht auf einem Berg campen – Sterne, Sonnenauf- sowie den Sonnenuntergang fotografieren. Beim zweiten mal hat es dann geklappt!
Continue reading Allein auf einem Gipfel