Nelson & Golden Bay

english version

Ab ans nördliche Ende der Südinsel! Ab nach Nelson, der drittgrößten Stadt der Südinsel und zeitgleich die Sonnenreichste Stadt mit jährliche 2400 Stunden Sonne. Nach mittelprächtigem Wetter an der nördlichen Ostküste und tagelangen im Auto schlafen kam Alex und mir das gerade Recht. Also schön ins Hostel ‘Paradiso’ und den Luxus eines richtigen Bettes genießen.

Das Paradiso wie sich herausstellte war wie ein Hotel! Zum Preis eines relativ günstigem Hostel gibt es hier einen Pool, einen Hot Tub, eine Saune und kleine Häuser, die zum Dorm umfunktioniert wurden. Bisschen nervig war die Ballermann Atmosphäre mit knapp 90% Deutschen – für ein paar Tage ok, länger lieber nicht. Gleich am Check-In lernten wir 2 Australier kennen, mit denen wir paar Tage verbrachten. Hinzu kamen nach einer Zeit noch ein paar Mädels aus Deutschland mit denen oder eher durch diese es letztendlich auch zur Farm ging. Gleich am zweiten Abend spielte Australien gegen Südkorea im Asiacup – das Pendant zu unseren Europameisterschaft – nur nicht so anspruchsvoll und spannend ;-) Australien gewann nach Verlängerung und unsere Aussies waren super drauf!

00-35-17-10514602_10203526026571826_1722141495152185238_n

11-38-43-10478382_1061396237210539_8510343321817306462_o

Durch mehr oder weniger Zufall landete ich nach Nelson auf einer Rinderfarm zum Arbeiten. Die Mädels, 2x Flora & Elisa, aus dem Hostel wurden beim Trampen von einem Amerikaner, Scott, aufgesammelt, welcher den Arbeiter der Farm, Ron, dabei hatten. Alex und ich brachten dann noch Anna und Tim mit. So jetzt waren genug Arbeiter da für das Feld und hoffentlich alle Namen gesagt! Die Farm lag nahe des nördlichsten Zipfel der Südinsel – Golden Bay- um ganz genau zu sein in Pakawau. Super Kaff, alles voller Farmen und vielleicht noch nicht einmal 300 Einwohner. Aber mit den Leuten dort war es der reinste Spaß! Ron, ein Maori, war unser Entertainer – er sang, tanzte und sorgte für unser Wohl. Jeden Tag ging es für ein paar Stunden raus aufs Feld, simple Arbeiten erledigen und im Gegenzug dazu gab es kostenlose Unterkunft sowie jeden Abend Bier und BBQ. Einfach super! Ich werde wiederkommen :-)

IMG_7112

IMG_7073

IMG_7069

IMG_7106

IMG_7114

IMG_7110

IMG_7111

IMG_7047

IMG_7058

IMG_7063

IMG_7064

IMG_7118

IMG_7119

IMG_7122

IMG_7123

Die Landschaft um die Farm herum ist klasse. Endlos lange Strände bei denen man bei Ebbe Wanderungen machen kann.

IMG_7089

IMG_7091

IMG_7094

IMG_7097

Der Wharariki Beach war direkt um die Ecke und wow! Was eine Szenerie! Eine endlos lange Sandwüste und Dünenlandschaft, gefolgt von einem Strand, indem Felsformationen stehen und das Beste: kaum ein Mensch dort.

IMG_6979

IMG_6973

IMG_6980

IMG_6981

IMG_6984

IMG_6983

IMG_6985IMG_7002

IMG_6990

IMG_6991

IMG_6986

IMG_7005

IMG_7007

IMG_7012

IMG_7008

IMG_7017

IMG_7014

IMG_7023

IMG_7040

IMG_7038

IMG_7036

Advertisements

Published by

Daniel Ernst

26 year old self taught photographer. Currently travelling around the world; at the moment New Zealand.

One thought on “Nelson & Golden Bay”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s