Segeln auf dem Milford Sound – über Nacht

english version

Perfekte Voraussetzungen für meine Segeltour! Das Wetter war klasse, der Himmel war klar, die Sonne schien und es waren kaum Wolken am Himmel. Ein perfekter Tag für die overnight Segeltour die ich zuvor gebucht habe. Dabei geht’s mit einem schicken Bötchen raus in den Fjord zur Tasmanischen See – das alles gegen Sonnenuntergang – wo anschließend die Anker gesetzt werden und wir dort die Nacht mitten im Nichts verbringen.

Los ging es also gegen Mittag. Beim Check In habe ich dann erstmal erfahren, dass ich geupgraded werde. Von dem ursprünglich gebuchten 4 Bett Zimmer in ein Doppelzimmer – allein. An sich gut, aber ich hatte sowieso die meiste Zeit an Deck zu verbringen :)

Processed with VSCOcam with c1 preset

Nach einem kurzen Briefing was man an Bord tun und lassen soll ging es dann auch los. Immer der Abendsonne entgegen raus auf die Tasmanische See.

IMG_4406

IMG_4407

IMG_4413

IMG_4422

Dort angekommen wurde der Anker abgelassen und wir machten eine Kayak und eine Speedboot Tour. Unser Guide erklärte uns dabei viel von der Flora und Fauna des Fjords, zeigte uns die Stelle an der das Süßwasser des Fjords und das Salzwasser des Ozeans zusammentreffen und zeigte uns noch die ein oder andere Absurdität dort. Unter anderem war dort eine hölzerne Schaukel an einem Baum – am Ende des Fjords, etwa 250 km abgelegen von der nächsten Zivilisation. Die Geschichte dahinter ist, dass dort die Jäger in den früheren Jahren ihre Nacht verbracht haben. Früher musste man aus eigener Kraft mit einem kleinen Ruderboot sich durch den Fjord kämpfen. Da kam dann so eine Hütte relativ gelegen, um zu übernachten oder eine Pause einzulegen.

IMG_4454

IMG_4441

IMG_4457

IMG_4440

IMG_4451

Dieses Bild hat auch so eine Geschichte hinter sich. Die Insel zur linken ist eine sogenannte Postinsel. Dort wurden früher Pakete, Briefe oder andere Lieferungen für die wenigen Bewohner des Fjords hinterlassen. Diese mussten alle Monate mal rauspaddeln und schauen, ob etwas für sie in die Baumkronen geworfen wurde.

IMG_4458

Zur Abendzeit änderte sich nochmals die komplette Lichtstimmung. Es war inzwischen super still geworden und es war eisekalt. Nach einem super Abendessen gings hoch ans Deck und wir alle warteten auf den Sonnenuntergang und darauf, dass die Sterne rauskommen.

IMG_4461

IMG_4466

IMG_4498

Sterne hatten wir zwar nach Einbruch der Dunkelheit gesehen, aber leider blieb der erhoffte Blick auf die Milchstraße aus – dafür war der Mond zu stark. Entschädigt wurden wir aber mit einem Blick auf Delphine. Die sprangen vor, hinter, und seitlich von unserem Schiff hoch und schwammen in Kreisen ums Boot herum. Das erste Mal, dass ich Delphine in meinem Leben gesehen und es war klasse! Wie die rumhüpften und bei jedem Sprung das Wasser ausatmeten war einfach nur schön anzusehen. Ich hab’s versucht mit der Kamera festzuhalten, aber hatte die falsche Brennweite dafür.

IMG_4485

Um 6.00 Uhr früh wurden wir alle durch eine nette Lautsprecherdurchsage geweckt, dass das Frühstück jetzt bereit steht und in genau 30 min wieder abgeräumt wird, da es wieder raus auf die See ging und die Besatzung Angst hatte, dass durch Wellengang die Tische alle abgeräumt werden. Mir wars recht – so konnte ich gemütlich einen Sonnenaufgang satt und mit Kaffee in der Hand genießen. Direkt danach legten wir auch schon ab und schipperten auf die offene See.

IMG_4519

IMG_4530

IMG_4538

IMG_4550

IMG_4555

Nach einer kleinen Rundtour auf offener See fuhren wir wieder zurück in den Fjord zur Anlegestelle. Dabei machten wir noch einen Stop beim höchsten Wasserfall dort und fuhren mit der Spitze des Schiff in diesen hinein. Ich kann jedem der den Milford Sound einmal besuchen wird nur empfehlen die overnight Cruise zu machen – es lohnt sich einfach viel mehr als die Touren am Tag. Die Nacht da draußen inmitten von Bergen wird man so schnell nicht mehr vergessen! :)

IMG_4567

IMG_4578

IMG_4590

IMG_4596

IMG_4679

IMG_4612

IMG_4605

IMG_4609

IMG_4625

IMG_4626

IMG_4653

IMG_4647

IMG_4675

Advertisements

Published by

Daniel Ernst

26 year old self taught photographer. Currently travelling around the world; at the moment New Zealand.

2 thoughts on “Segeln auf dem Milford Sound – über Nacht”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s